Die Entfernung der Muttererde war am 9. Juni 2012 eine besondere Herausforderung, da die festgestampfte Muttererde durch die kleine Ofenöffnung gelockert und heraus geschaufelt werden musste.
Am Anfang war das von Aussen aus dem Vorraum heraus noch recht einfach möglich.
Danach musste einer von uns in den Brennraum hinein krabbeln, um dann hinten im Brennraum die Muttererde zu lockern und dann nach vorn schaufeln, sodass jemand anders diese dann in eine Schubkarre und dann über eine Rampe auf den Anhänger schieben zu können.

Die erste Aufgabe war, die Folie zu zerschneiden und die Bretter für die Öffnung der Ofenklappe zu spalten.
Danach konnten wir beginnen die Muttererde zu entfernen.
Da diese gestampft war, konnten wir den Spaten nur wenige cm hinein hauen, dann drehen, um ein paar cm abzuspalten.
Eine “schweisstreibende” Arbeit.

Nach ca. einer Spatenlänge kamen wir von vorn aus dem Vorraum nicht mehr an die Muttererde.
Auf dem engen Raum war das keine leichte Arbeit.
Zwischendurch wurde dann noch eine Frühstückspause eingelegt.

Den letzten Rest haben wir dann mit der Folie heraus gezogen.
Für uns war das ein aufregender Anblick, den späteren Brennraum so zu sehen.
Am kommenden Freitag werden wir dann die letzte Schicht Lehm auf den Backofen aufbringen.

© Dorfgemeinschaft Norddrebber 2020